Robuste Gartenbank, schnell und einfach.

Eine robuste Gartenbank, schnell und unkompliziert zusammengebaut aus einfachen Materialien für kleines Geld.
Grundmaterial sind Kanthölzer 8x8 und Bohlen 20x4, dazu eine Gewindestange und eine Handvoll passende Muttern und ein paar Holzschrauben. Die Hölzer können in den Abmessungen variiert werden, das Bauprinzip bleibt gleich.



Eine kleine Skizze zeigt wie die Bank aufgebaut ist, mit leicht nach hinten geneigter Sitzfläche und einer Lehne, die sich an den Füssen abstützt. Die äusseren Umrisse der Skizze werden 1:1 auf eine ebene Fläche übertragen (im zweiten Bild noch leicht auf dem Boden zu erkennen). Darauf die Hölzer auflegen, die Abschnitte auf das Holz hochreissen und zusägen.



Die Verbindungen sind so gestaltet, dass sich die Hölzer durch das Ineinanderlegen gegeneinander abstützen.



An den Beinkreuzen werden beidseitig Kanthölzer mit Gewindebolzen befestigt. Diese geben die nötige Steifigkeit und halten die Lehne. Statt der Gewindebolzen können auch passende Holzschrauben verwendet werden, ein starker Schrauber sollte aber dann nicht fehlen. Beim Schrauben und Bohren die Kanthölzer einfach mit ein paar Schraubzwingen fixieren.



Auf die Kanthölzer werden dann die Bohlen mit etwas Abstand untereinander aufgeschraubt. Die Bohlen habe ich ungehobelt gelassen und nur mit 80er Schleifpapier geglättet und anschliessend mit einer Lasur für den Aussenbereich behandelt.
Ein weiteres Kantholz zwischen den Beinkreuzen erhöht die Steifigkeit, ist aber meiner Erfahrung nach kaum nötig.

Keine Kommentare:

Kommentar posten